· 

Tag No. 1 - go North West

 

 „Mer losse d'r Dom en Kölle, denn do jehööt hä hin. Wat sull di dann woanders, dat hätt doch keine Senn“ - Dennoch fällt es uns schwer, unseren geliebten Dom zurück zu lassen. Deshalb beschließen wir zum Abschied noch einen letzten Kaffee am Rhein zu trinken.

 

 

Bevor es auf die Bahn geht,  geht es zuerst einmal auf die Waage. Hector mit uns. Fazit: Wer für das Übergewicht verantwortlich ist, Hector oder wir, wird nicht weiter ausdiskutiert. Doch beim Blick in die Bußgeldkataloge unserer Nachbarländer tritt uns der Angstschweiß auf die Stirn. Der Versuch unser Leben in unserem neuen Appartement, auf ca. acht Quadratmetern zu organisieren, ist heraus-fordernd.

 

 

Es kommt mehr zusammen, als man denkt. „Reduce to the Max“? – Wir beschließen erst einmal so loszufahren und im Laufe der Fahrt auszusortieren.