· 

Vom Fluß zum Meer - Tocqueville-sur-Eu

 

Unsere heutige Route führt uns zuerst entlang der Bresle, sowie diverser kleiner Seen bei Mers-les-Bains ans Meer zurück. Ab dann fahren wir parallel zur Steilküste: Le Tréport, Criel-sur-Mer, Tocqueville-sur-Eu, Hier verlassen wir die Straße und fahren über einen unbefestigten Weg direkt an die Steilküste, welche sich hier in schwindelerregender Höhe über dem steinigen Strand erhebt. 

 

Weiter geht es nach Dieppe, Saint-Valery-en-Caux, Fécamp, Étretat und Le Havre. Hier kreuzen wir zuerst den Grand Canal du Havre und dann über die Pont de Normandie die Seine. Diese Schrägseilbrücke besitzt mit  203 m Höhe und 856 m Länge die größte Spannweite in Europa. Die Kombination der steil, ansteigenden, bzw. abfallenden Brücken erinnern ein wenig an eine Achterbahnfahrt. Tipp des Tages: Es gibt auch einen Radweg. - Weiter geht es durch Honfleur und über kleine Seitenstraßen Richtung ... Bei Équemauville sorgt eine Kirche aus dem 16. Jahrhundert und ihr Glockenspiel für eine weitere Pause.

 

Als wir gegen 19:45 auf dem Camping Trouville ankommen, sind wir genau 15 Minuten zu spät; es ist bereits geschlossen. So suchen wir den nächstgelegenen Standplatz auf. – Erkenntnis des Tages: Dem Meer so nah und doch so fern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0